Kleine Spiegelspielerei

In einem längst vergangenen Frühjahr gab es eine kleine Spiegelspielerei.
Der Perspektivenwechsel kann sehr spannend sein.
Manchmal ist es die Entdeckung „aufden2tenBlick“, die ich (Syntaxia) so mag.

12 Comments

  1. Das sieht sehr interessant aus. Ich probierte den Spiegel mit Gebäuden, aber mit einem runden sah das nicht so besonders aus und einen handlichen eckigen fand ich damals nicht. Das mit Pflanzen zu fotografieren ist eine klasse Idee.
    Liebe Grüße, Brigitte

    Gefällt mir

    1. Ich fand es früher störend, wenn an einem Spiegel ein Rand ist. Dann hatte ich aus einem Kosmetikkoffer einen rechteckigen, aber der war nicht rein. Für unsere Ausflüge haben wir uns ein Paket Spiegelfliesen besorgt. Die wiegen allerdings nicht wenig. Mehr als 4 nehme ich nicht mit. Und man braucht ein gutes Tuch, denn auf dem Spiegel sieht man jeden Krümel…

      Dank und liebe Grüße,
      Syntaxia

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..